Ausstellung

Reaching Out for the Future. Zukunftsfantasien um 1900

19. Juli 2019 - 27. Oktober 2019

Blackbox #7

Expeditionen zum Mond, Besiedlung anderer Planeten, Unterwasserwelten und vollautomatisierte Städte – an der Schwelle zum 20. Jahrhundert schien die Welt voller Verheißungen. Das moderne Maschinenzeitalter hatte begonnen und hielt scheinbar unerschöpfliche Möglichkeiten bereit. Fasziniert von der Technisierung und beflügelt von literarischen Zukunftsvisionen schufen Zeichner und Karikaturisten fantasievolle Zukunftsbilder. Als Illustrationen in Büchern und Zeitschriften, in Form von Sammelbildern und Postkarten fanden ihre Motive weite Verbreitung. Auch im frühen Film wurden Zukunftsfantasien intensiv und variantenreich behandelt.

Zugleich ist „Reaching Out for the Future“ der Ausgangspunkt eines großen Outreach-Projektes am Bröhan-Museum, das individuelle und kollektive, gesellschaftliche und soziale Zukunftsentwürfe erforschen will. Im Rahmen einer Sommertour wird unser mobiles Zukunftslabor in verschiedenen Berliner Bezirken präsent sein. Visionen und Wünsche der Stadtgesellschaft, die hier Gestalt annehmen, finden als wachsendes Zukunftsporträt wiederum Eingang in die Ausstellung. Künstlerische Interventionen, Workshops und Veranstaltungen hinterfragen Fakt und Fiktion und eröffnen Ideen für eine neue Welt.

Mobiles Zukunftslabor
Das mobile Zukunftslabor ist auf Sommertour und lädt zum Entdecken und Mitmachen ein. Bedruckt nachhaltige Jutebeutel im Siebdruckverfahren und teilt Visionen, Wünsche und Ideen für eine zukünftige Welt mit uns.

Haltestellen des Zukunftslabors:
Sa, 31.8., 18-21:30 Uhr, Lange Nacht der Museen, Bröhan-Museum
Sa, 7.9., 14:30-18:30 Uhr, Lietzenseefest an der Schillerwiese
So, 15.9., 10-18 Uhr, Prinzessinnengarten am Moritzplatz
So, 22.9., 13-17 Uhr, Labyrinth Kindermuseum

Auch auf Facebook und Instagram (#reachingoutforthefuture)

Reaching Out for the Future. Mitmach-Aktion für Schulen
Die Zukunft kann man am besten voraussagen, wenn man sie selbst gestaltet. Worauf wartet ihr?! Alle teilnehmenden Schulen erhalten kleine Zukunftspakete, die zum Nachdenken und Mitgestalten anregen. Darin findet ihr alles, was ihr zum Fantasieren braucht. Macht mit und werdet Teil der Ausstellung.
Ein Angebot für Grundschulen und Klassen der Sekundarstufe I/II , kostenloses Material und weitere Informationen unter: n.mueller@broehan-museum.de, Tel: 030/32690625

Kostenlose „Familiensonntage“
Jeden 3. Sonntag im Monat, 11 Uhr, für Kinder (5-12 Jahre) und ihre Familien, 90 min., Anmeldung nicht erforderlich

Fantastische Welten. Reisen ins Unbekannte
Herbstferien im Bröhan-Museum
7. -10.10.2019, 10-15 Uhr, von 8-12 Jahren, 75,- € pro Kind
Anmeldung über: www.jugend-im-museum.de

Lange Nacht der Museen
Sa, 31.8., ab 18 Uhr

Kurator der Ausstellung: Nils Martin Müller
Gestaltung Werbemotiv: Gerwin Schmidt, 2019