Ausstellung

Kieser, Plakate.

21. Januar bis 23. Juli 2017

BLACKBOX #2

Günther Kieser (*1930) zählt zu den bedeutendsten Grafikdesignern Deutschlands. Er entwarf hauptsächlich Plakate für Jazz- und Popkonzerte, darunter legendäre Arbeiten wie das Plakat von Jimi Hendrix, auf dem dem Gitarristen Kabel und Schalter aus dem Kopf wachsen, oder auch der bunte Totenkopf für Grateful Dead. Kiesers Plakate wurden im Museum Angewandte Kunst in Frankfurt am Main, im Museum of Modern Art in New York City und in Galerien rund um die Welt gezeigt. Inzwischen im Ruhestand, wollte Günther Kieser ursprünglich seine Werke nicht mehr ausstellen und auch keine weiteren Plakate gestalten. Für das Bröhan-Museum machte er aber eine Ausnahme und entwarf sogar das Ausstellungsplakat.

Nach Niklaus Troxler 2016 ist Günther Kieser nun der zweite Grafikdesigner, dem sich das Bröhan-Museum in der Reihe „Blackbox“ widmet. Bei der „Blackbox“ werden in regelmäßigen Abständen Ausstellungen zur Plakatgestaltung, Grafik und Fotografie gezeigt.

Zur Ausstellung ist eine Katalogbroschüre erschienen.

Kuratoren: Günther Kieser, Dr. Tobias Hoffmann

FÜR KINDER UND JUGENDLICHE GIBT ES EIN ATTRAKTIVES BEGLEITPROGRAMM:
Schulkassen und Ferienprogramm
Kinder und Familie