Ausstellung

Ceramics and its Dimensions. Shaping the Future

30. Januar bis 22. April 2018

Ceramics & Talks
Sa, 14.4., 16 Uhr: Studierende der weißensee kunsthochschule berlin stellen ihre Beiträge zur Ausstellung „Ceramics and its Dimensions. Shaping the Future“ vor. Digitale Werkzeuge werden live demonstriert. Prof. Barbara Schmidt führt durch die von ihr kuratierte Ausstellung. Museumseintritt, Anmeldung nicht erforderlich.

In ganz Europa spielt Keramik seit jeher eine wichtige Rolle im alltäglichen Leben der Menschen: Ob im privaten oder öffentlichen Raum, Keramik umgibt uns überall und wird täglich von uns genutzt. Welche Bedeutung hat das traditionelle Material Keramik heute? Wie stehen industrielle und handwerkliche Produktion zueinander, wo liegt das Potenzial digitaler Techniken und unter welchen Perspektiven wird das Material in Zukunft eine Rolle in der gestalterischen Ausbildung spielen? Mit diesen Fragen befasst sich die Ausstellung „Ceramics and its Dimensions.“ Es werden Ergebnisse des gleichnamigen internationalen Projektes gezeigt, das 25 Partnerinstitutionen aus elf europäischen Ländern vereint. Durch die Nutzung digitaler Medien werden die Projektergebnisse einem breiten Publikum zugänglich gemacht. Das Bröhan-Museum mit seinem reichen Keramik-Bestand aus der Zeit des Jugendstil und Art Deco wagt mit dieser Schau erstmals einen Blick in die Zukunft des Keramik-Designs.

Das Projekt wurde kofinanziert vom Creative Europe-Programm der Europäischen Union. Projektleitung: Porzellanikon – Staatliches Museum für Porzellan, Selb

Ausstellungsorte: Helsinki, Selb, Dublin, Stoke-on-Trent, Berlin, Ljubljana, Prag

Kuratorin der Ausstellung in Berlin: Prof. Barbara Schmidt

Gestaltung Werbemotiv: Gerwin Schmidt, 2018