Vorschau

Museum bis auf Weiteres geschlossen – Online geht es weiter!

bis auf Weiteres

Wie alle Berliner Museen muss auch das Bröhan-Museum wegen des Lockdowns bis auf Weiteres leider geschlossen bleiben.

Online geht es weiter: Für die Schau „Luigi Colani und der Jugendstil“ haben wir das digitale Format „Colani Favorites“ kreiert: Zwei junge Kunsthistorikerinnen stellen in etwa einminütigen Videos auf Deutsch und Englisch die Highlights der Ausstellung vor – zu sehen mehrmals wöchentlich auf unseren Social-Media-Kanälen (Facebook, Instagram, Youtube, TikTok). Außerdem zeigen wir auf unserem Youtube-Kanal, wie man Schmuck unter dem Motto „Jugendstil trifft Colani“ herstellt – an jedem Adventswochenende wird ein neues Video hochgeladen.

Für die Ausstellung „Der proletarische Blick – Arbeiterfotografie der 1920er Jahre von Kurt Pfannschmidt, Ernst Thormann und Richard Woike“ haben wir das Format „The Story“ entwickelt: In etwa 5-minütigen Videos erläutert der Sammler und Leihgeber Peter Badel die historischen Hintergründe der Arbeiterfotografie und geht dabei auch auf die einzelnen Fotografen sowie auf Aspekte wie die damalige Kameratechnik ein. Die insgesamt 6 Videos mit Peter Badel werden wöchentlich auf unserem Youtube-Kanal veröffentlicht.

Darüber hinaus können Sie sich unsere Ausstellungen auch mit dem neuen digitalen Guide ansehen. Der kostenlose Guide stellt wissenswerte Hintergründe, weitreichendes Bildmaterial sowie Video- und Audioaufnahmen bereit. So können mit dem Handy, Tablet oder Computer schnell und unkompliziert Informationen rund um die Ausstellungsinhalte und Objekte abgerufen werden.

Highlights der Dauerausstellung Jugendstil/Art Deco können wiederum über die neue Präsenz des Bröhan-Museums bei Google Arts & Culture erkundet werden.