Erwachsene

Druckworkshops zur Ausstellung „George Grosz in Berlin“

Kaltnadelradierung

Die Kaltnadelradierung ist eine historische Technik mit deren Hilfe Grafiken in einer kleinen Auflage gedruckt werden können. Mit einer Radiernadel wird die Zeichnung auf eine Platte geritzt, welche beim späteren Einfärben Farbe aufnimmt und beim Drucken an der Druckerpresse auf das Papier übertragen wird. Typisch für die Kaltnadelradierung ist ihr zeichnerischer Charakter. Durch den Druck der Nadel wird die Tiefe und Breite der Linien bestimmt. Ein Künstler führt in die traditionelle Tiefdrucktechnik ein. Besondere Vorkenntnisse sind dabei nicht notwendig.

Sa, 24.11. 2018 oder 5.1.2019, jeweils 14-17 Uhr

ab 16 Jahre, 39 € p.P., inkl. Material und Eintritt in die Ausstellung „George Grosz in Berlin“
verbindliche Anmeldung bis spätestens drei Tage vor dem gewählten Termin erforderlich unter: info@broehan-museum.de, Tel.: 030/32690600

Linolschnitt

Bei dieser traditionellen Hochdrucktechnik wird aus einem festen Material, Linoleum, ein Relief geschnitten. Nach einer Vorzeichnung werden mithilfe von Schneidemessern jene Teile aus der Linolplatte entfernt, die später beim Druck nicht sichtbar sein sollen. Die stehengebliebenen, erhabenen Teile werden anschließend mit Druckerfarbe eingefärbt. Unter Anleitung eines Künstlers lernen Sie die sachgerechte Handhabung des Werkzeugs, verschiedene Schneidetechniken und Gestaltungsmöglichkeiten kennen. Schritt für Schritt entsteht eine ausdrucksstarke Druckgrafik. Besondere Vorkenntnisse sind dabei nicht notwendig.

Sa, 3.11. oder 15.12., jeweils 14-17 Uhr

ab 16 Jahre, 39 € p.P., inkl. Material und Eintritt in die Ausstellung „George Grosz in Berlin“
verbindliche Anmeldung bis spätestens drei Tage vor dem gewählten Termin erforderlich unter: info@broehan-museum.de, Tel.: 030/32690600

Prägedruck – Drucken ohne Farbe
Inklusiver Druck-Workshop für Blinde und Menschen mit und ohne Sehbeeinträchtigung

Bei dem Prägedruck ist keine Farbe im Spiel. Stattdessen wird ein Motiv in das Papier gedrückt.  Es entsteht ein Relief, dessen Formen sich allein in Licht und Schatten abzeichnen. Das Ergebnis sind reizvolle Materialdrucke mit haptischer Qualität. Die sinnlich wahrnehmbare Eigenschaft des Materials und der gegenseitige Austausch fließen dabei in den künstlerischen Schaffensprozess mit ein.

Sa, 17.11., 14-17 Uhr, Museumseintritt (8,- €, erm. 5,- €), bei Vorlage eines Schwerbehindertenausweises mit dem Merkzeichen B erhält die Begleitperson freien Eintritt
Anmeldung erforderlich: info@broehan-museum.de, Tel.: 030/32690600

Schmuckdesign-Workshop zur Ausstellung „Simply Danish. Silberschmuck des 20. Jahrhunderts“

Dänischer Schmuck besticht durch seine Handwerkskunst und schlichten Formen. Die Bearbeitung des Silbers ist einzigartig und folgt einer alten Tradition. Unter fachkundiger Anleitung einer Schmuckdesignerin lernen die Teilnehmer handwerkliche Techniken der Schmuckgestaltung kennen und gestalten mit edlen Materialien einzigartige Unikate. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Sa., 1.12.2018/12.1.2019/23.2.2019, jeweils von 14-17 Uhr

ab 16 Jahre, 49,-€ p.P, inkl. Eintritt und Material.
verbindliche Anmeldung bis spätestens drei Tage vor dem gewählten Termin erforderlich unter: info@broehan-museum.de, Tel.: 030/32690600