Kontakt Sitemap Impressum
 
Das Museum
Wegweiser
Service
Publikationen
Aktuelles
Presse
Kinder
Freunde
Symposien
Kunstperioden 1889-1939
Broehan-Museum  
 
Home | << zurück in english | en français
Newsletter bestellen Société DIM, Paris
Teppich, um 1925

    Die Société DIM (Décoration Interieure Moderne), 1918 von dem Architekten René Joubert und dem Theaterdekorateur George Mouveau gegründet, produzierte extravagante, moderne Möbel, Beleuchtungskörper, Spiegel, Teppiche, Stoffe, die den Zeitgeist des Art Deco exemplarisch auszudrücken vermochten. Auf der Internationalen Kunstgewerbeausstellung 1925 in Paris war DIM an der Einrichtung des Pavillons einer französischen Botschaft beteiligt, die Frankreich würdig im Ausland zu vertreten hatte ("Ambassade de France à l' étranger"). Für diesen Pavillon hatte die offizielle Vereinigung der Kunstgewerbeschaffenden in Frankreich, die Société des Artistes Décorateurs, über eine Million Franc zugeteilt bekommen. Die Eingangshalle konzipierte Robert Delaunay. DIM war außerdem mit einem eigenen Schauraum auf dem Pont Alexandre vertreten.


© 2008 Bröhan-Museum | Bronze-Figur: Agathon Léonard, Danseuse au bracelet (Tänzerin mit Armband), um 1900, Bronze, goldpatiniert, Susse Frères, Paris | Abb.: Karl Hagemeister, Mohnfeld, 1875, Gouache auf Pappe | Webdesign unicom-berlin.de