Kontakt Sitemap Impressum
 
Das Museum
Wegweiser
Service
Publikationen
Aktuelles
Presse
Kinder
Freunde
Symposien
Kunstperioden 1889-1939
Broehan-Museum  
 
Home | << zurück in english | en français
Newsletter bestellen Otto Eckmann
Teppich mit Seetangmuster, 1898

    Otto Eckmann (1865-1902), Maler, Grafiker und Typograph, Entwerfer für alle Bereiche der Innenausstattung und angewandten Kunst, gehört zu den bedeutendsten und vielseitigsten Künstlern des deutschen Jugendstils. Eckmann hatte 1894 seine künstlerische Laufbahn als Maler rigoros beendet und widmete sich seitdem ausschließlich der angewandten Kunst. Großformatige Bildkompositionen wurden jetzt von ihm in der neuen Textilkunst umgesetzt. Für die Kunstwebschule Scherrebek entstanden eine Reihe von Bild- und Wandteppichen. Der "Fussteppich mit Seetang" entstand in der Krefelder Teppichfabrik, vormals Joh. Kneusel & Co., und wurde auf der am 20. September 1898 in Darmstadt eröffneten Ersten Kunst- und Kunstgewerbeausstellung gezeigt. Im Gegensatz zu den früher entstandenen Bildteppichen handelte es sich hier um ein Gebrauchsobjekt, das künstlerisch im neuen Stil gestaltet wurde. Der ungewöhnliche Dekor aus Seetang, Algen und Korallenästen entsprach der Vorliebe des Art Nouveau für künstliche und künstlerische Unterwasserwelten.


© 2008 Bröhan-Museum | Bronze-Figur: Agathon Léonard, Danseuse au bracelet (Tänzerin mit Armband), um 1900, Bronze, goldpatiniert, Susse Frères, Paris | Abb.: Karl Hagemeister, Mohnfeld, 1875, Gouache auf Pappe | Webdesign unicom-berlin.de