Kontakt Sitemap Impressum
 
Das Museum
Wegweiser
Service
Publikationen
Aktuelles
Presse
Kinder
Freunde
Symposien
Kunstperioden 1889-1939
Broehan-Museum  
 
Home | << zurück in english | en français
Newsletter bestellen „Lust auf Dekor. KPM-Porzellane zwischen Jugendstil und Art Deco.
Eine Jubiläumsausstellung.“
Ausstellung vom 19. September 2013 bis 26. Januar 2014


Vase mit Fasanen,
Adolf Flad, 1914/24, KPM Berlin

Tafelaufsatz aus dem Service „Ceres“, Theo Schmuz-Baudiß, 1912,
KPM Berlin


Vase mit Pfauen,
Theo Schmuz-Baudiß, 1906,
KPM Berlin

 

Anlässlich des 250. Jubiläums der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin zeigt das Bröhan-Museum eine Ausstellung, die den Blick auf die außergewöhnlich schönen Dekore der KPM lenkt. Im Fokus steht dabei die Ära Theodor Schmuz-Baudiß. Seit 1902 bei der KPM beschäftigt, wird er 1908 künstlerischer Direktor und setzt maßgebliche Impulse für die Neuorientierung der Manufaktur. Unter seiner Leitung entstehen neuartige Blumen-, Tier- und Landschaftsdekore in leuchtenden Farben und virtuoser Bemalung, die die edlen Porzellane zu einem Fest der Sinne machen.

Eine breite Auswahl der besten Porzellane aus eigenem Museumsbestand wird ergänzt durch Leihgaben aus Museen und Privatsammlungen. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog. Ab Oktober 2013 gibt es zudem ein Designprojekt mit der UdK und der Kunsthochschule Weißensee.

Die Ausstellung wurde gefördert durch die Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin. Medienpartner: Wall AG, Kulturradio vom RBB, Weltkunst.

Besuchen Sie auch die KPM-Ausstellungen im Schloss Charlottenburg und in der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin.

Für die Dauer der Ausstellungen gilt: Bei Vorlage einer Eintrittskarte aus dem Schloss Charlottenburg oder aus der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin zahlen Sie im Bröhan-Museum nur den ermäßigten Eintrittspreis. Bei Vorlage Ihrer Eintrittskarte aus dem Bröhan-Museum zahlen Sie wiederum für die KPM-Ausstellungen im Schloss Charlottenburg und in der Manufaktur nur den ermäßigten Eintrittspreis.

Rahmenprogramm zur Ausstellung

Kostenlose öffentliche Führungen an jedem 2. Sonntag im Monat
(zzgl. Museumseintritt):
13.10., 10.11., 8.12.2013, 12.1.2014, jeweils 14 Uhr,
Anmeldung nicht erforderlich

Workshop für Kinder ab 8 Jahren: „Lebendige Teller und Tassen. Porzellanmalerei: Figuren und Muster entdecken und malen“
Zwei Doppeltermine zur Auswahl: 10./11.10. und 9./10.11.2013, jeweils 10:30 bis 15:30 Uhr, Kosten: 33,– € pro Kind inkl. Material,
Infos und Anmeldung über „Jugend im Museum e.V.“, Tel.: 030/266422242

Eröffnung der Ausstellung in der Ausstellung
„Geschmackssachen. Internationale Esskulturen in Berlin“
16.10.2013, 19 Uhr, Anmeldung nicht erforderlich
Ein Porzellanprojekt der Weißensee Kunsthochschule und der Universität der Künste Berlin

Familiensonntage „Vorsicht zerbrechlich!“ und „Ornamente und Muster“ 20.10.2013, 17.11.2013, jeweils 11 Uhr,
Anmeldung nicht erforderlich

Führung in Gebärdensprache für Gehörlose
10.1.2014, 16:30 Uhr,
Anmeldung erforderlich unter: info@broehan-museum.de

Finissage und Podiumsdiskussion zu Fragen der Porzellangestaltung
24.1.2014, 16 Uhr, Anmeldung nicht erforderlich

 


 


© 2008 Bröhan-Museum | Bronze-Figur: Agathon Léonard, Danseuse au bracelet (Tänzerin mit Armband), um 1900, Bronze, goldpatiniert, Susse Frères, Paris | Abb.: Kaffee- und Teeservice "Eclipse", Tétard Frères, Paris, um 1930 | Webdesign unicom-berlin.de